Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

3×3 Basketball – Von der Straße zu Olympia

Seit Juni 2017 steht fest, dass die Spielform 3×3 ab den Spielen in Tokio 2020 olympisch sein wird.

 

 

Bereits kurz nach der Erfindung des Basketballs suchten Spieler/innen nach Möglichkeiten, Basketball auch außerhalb von Sporthallen und Trainingszeiten zu spielen. Zu Beginn wurde oftmals auf provisorische und selbst konstruierte Basketballkörbe gespielt.

Neben dem Spiel 1-1, 2-2 hatte sich schnell das Spiel 3-3 etabliert, da es bereits viele Elemente des Basketballspiels enthält.

Im Laufe der Zeit entstanden immer mehr Spielfelder oder Korbanlagen, gerade in den Städten der USA, und es entwickelte sich die Streetbasketballbewegung.

In Verbindung mit Rap-Musik und einem eigenen Kleidungsstil wurde diese Form von Basketball zu einem Boom.  In den 1990er Jahren schwappte diese Welle auch nach Deutschland und Europa.

Heute hat sich Basketball 3gegen3 weltweit als fester Bestandteil der Sportwelt und Teil der Jugendkultur etabliert.  3gegen3 Basketball wird von Vereinsspielern/innen bis hin zum Profi ebenso gespielt wie von Sportlern/innen, die gezielt nur diese Spielform als Sport oder Hobby betreiben.

Im Freizeitsport ist es die am weitesten verbreitete Spielform.